cfs-selbsthilfe2

Das Selbsthilfe Programm ANS Rewire bei ME/CFS

Danke fürs Teilen


Es gibt einige gute englischsprachige Online-Programme, die von ehemaligen Betroffenen entwickelt wurden und mittlerweile hunderten von Erkrankten geholfen haben. In diesem Artikel stellen wir dir das Programm “ANS Rewire” vor.

ANS steht für das Autonome NervenSystem und das Verb „to rewire“ bedeutet direkt übersetzt „neu verkabeln“.

Es geht also darum, das ANS neu zu programmieren.

Dan Neuffer verspricht uns in diesem Programm beizubringen, wie wir dies selbst tun können und somit aktiv Einfluss auf unsere Gesundheit nehmen.

Aber wer ist Dan Neuffer, der Entwickler des Programms?

Daniel Neuffer lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Australien. Er ist Physiker.

Als er damals an ME/CFS erkrankt, bricht für ihn eine Welt zusammen. Er macht eine stressige Zeit auf der Arbeit durch, hat private Probleme und dann trifft ihn dieser eine Infekt, der alles verändert.

Die Ausprägung seiner Erkrankung schwankt von mild bis hin zu schwer.

In milden Phasen ist er in der Lage, in Teilzeit zu arbeiten, ins Kino zu gehen und mit seinen Kindern zu spielen. Generell kann er in solchen Zeiten trotz aller Einschränkungen mit seinen Symptomen gut umgehen.

In den schweren Phasen ist Dan bis zu 24 Stunden des Tages an sein Bett gefesselt und zu nichts mehr in der Lage.

Seine Ärzte sagen ihm, er sei ein hoffnungsloser Fall. Die Erkrankung sei kaum erforscht und verstanden. Es gäbe keine Therapie, die hilft.

Dan hört auf seine Ärzte und versucht seine neue Situation zu akzeptieren und das Beste daraus zu machen.

Natürlich geht er noch zu einigen Heilpraktikern und anderen Ärzten, um sich Zweitmeinungen einzuholen und Naturheilkundliche Therapien auszutesten.

Leider ist das alles sehr kostspielig und nichts davon verbessert seinen gesundheitlichen Zustand.

Also gibt er auf.

Bis es nach 5 Jahren zu einem Wendepunkt kommt.

Denn sein Zustand wird immer schlechter, seine Schmerzen unerträglich.

Wie Dan sich selber von CFS heilt

Also entscheidet sich Dan dazu, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Er ist entschlossen, mit seiner wissenschaftlichen Herangehensweise und dem Verständnis eines Physikers, der Krankheit auf den Grund zu gehen, um endlich wieder gesund werden zu können.

Nach langer Recherche stellt er eine Theorie für die Ursache der Erkrankung auf und arbeitet heraus, was für die Heilung nötig ist.

Er hält sich strikt an seinen Plan und das stellt sein gesamtes Leben auf den Kopf.

Seinen Alltag.
Seine Gewohnheiten.
Seine Denkweisen.

Später sagt er, dass es harte Arbeit war. Aber er war verzweifelt genug, um den Willen und das Durchhaltevermögen an den Tag zu legen, die es dazu brauchte.

Nach einigen Monaten bemerkt seine Familie zuerst, dass es ihm bereits ein klein wenig besser geht.

Er macht immer größere Fortschritte und steht schon bald wieder mitten im Leben.

cfs-selbsthilfe1
Zwei Jahre später bezeichnet er sich selbst als vollkommen gesund.

Dan ist euphorisch und möchte seine Erkenntnisse für andere Betroffene zugänglich machen.

So fasst er sie im Buch „CFS Unravelled“ (zu deutsch: CFS Enträtselt) zusammen und teilt sie mit der Welt.

Später erstellt er das Selbsthilfe-Programm.

Dans Theorie: Das Autonome Nervensystem ist der Kern der Erkrankung.

Durch einen Trigger wie z.B. einen viralen Infekt, kann dieses ANS aus dem Gleichgewicht kommen und der Patient entwickelt CFS.

Die Erkrankung ist also im Grunde eine Fehlregulation des Autonomen Nervensystems.

Was ist eigentlich das Autonome Nervensystem?

Unser autonomes Nervensystem handelt, wie der Name es bereits ausdrückt, autonom. Also unabhängig. Das bedeutet, wir haben gar keinen oder nur einen bedingten Einfluss auf diese Prozesse im Körper.

Dazu zählt zum Beispiel:

– unsere Atmung – unser Herzschlag
– unser Stoffwechsel

Es betrifft den ganzen Körper und steuert lebenswichtige Funktionen.

Bei ME/CFS spielt unser Nervensystem ziemlich verrückt.

Das kann zu einer Überreaktion des Immunsystems führen, den Körper anfälliger für dauerhafte Virenbelastungen machen, und schlussendlich dazu beitragen, dass wir uns im ständigen „Fight or Flight Modus“ (zu deutsch: Kampf oder Flucht Modus) befinden.

Das wiederum bedeutet: Der Körper befindet sich in einem dauerhaften Zustand der Erregung und kann nie vollends entspannen.

Wir sind im Ausnahmezustand und bereiten uns nach unserem Urinstinkt auf einen Kampf oder die Flucht vor, da unser Körper glaubt, es drohe Gefahr.

Wir wissen im Kopf aber eigentlich, dass wir sicher sind und es keine Bedrohung gibt. Doch das ANS weiß es nicht.

Dies erklärt auch, warum wir so erschöpft sind und mit so vielen weiteren Symptomen und Schmerzen zu kämpfen haben, die jede Region des Körpers betreffen können.

Okay, unser ANS ist also scheinbar stark betroffen und tut nicht mehr das, was es soll.

Aber was können wir dagegen tun?

Hier kommt das Programm ins Spiel.

Wie “ANS Rewire” uns helfen kann

Glücklicherweise können wir unser ANS eben doch beeinflussen.

Leider funktioniert es bei den meisten Menschen weder einfach, noch schnell.

Wir können nicht einfach sagen:

,,So, liebes Nervensystem. Nun weiß ich ja, dass du gerade verwirrt bist. Bitte mach ab sofort einfach das Richtige und funktioniere wieder wie früher.“

Aber, wir können mit regelmäßiger Einwirkung auf unseren Körper und bewussten Handlungen und Entscheidungen unserem ANS langsam wieder beibringen, zu funktionieren. Und zwar für uns, und nicht gegen uns.

Dan baut hier auf 4 Säulen auf:

  1. Gehirntraining
  2. Meditation
  3. Ernährung
  4. Bewegung

Der wichtigste Punkt im Programm ist das Gehirntraining.

Das bedeutet nicht, dass Dan Neuffer sagt, CFS ist nur in unseren Köpfen oder eine mentale Krankheit.

Der Grund für die Fehlregulation ist viel eher, dass unser autonomes Nervensystem und somit auch unser Körper durch das Gehirn gesteuert wird.

Hier geht es darum, metaphorisch gesehen, neue Trampelpfade anzulegen. Manche Trampelpfande, die uns schaden und die wir seit Beginn unserer Erkrankung immer wieder gehen, müssen dafür langsam aufgelöst werden. Dafür werden neue gedankliche Wege angelegt, welche zu einer Veränderung im gesamten Körper führen sollen.

Wie ist das Selbsthilfe-Programm aufgebaut?

ANS Rewire besteht aus 42 Videos, die man sich online anschauen kann. Sie sind im Schnitt etwa 45 Minuten lang.

  • alle Inhalte sind komplett auf Englisch
  • pro Tag ist jeweils ein neues Video Verfügbar, damit man sich Zeit mit dem Programm lässt und nicht überladen wird mit Information
  • Es beginnt mit einer kostenfreien Einleitung, mit der man sich ein Bild davon machen kann ob das Programm zu einem passt. Diese Einleitung besteht aus 4 Videos
  • in jedem Video spricht Dan selbst zu dem Zuschauer
  • zusätzlich zu den Videos wird Material bereitgestellt wie z.B. PDF Dateien zum Ausdrucken, Meditationen und Entspannungsübungen
  • man kann Dan jederzeit in den Kommentaren zu den Videos fragen stellen, die er dann innerhalb von 1-2 Tagen beantwortet
  • die Kosten liegen zurzeit bei einmalig 271€. Der Zugang zum Programm wird für ca. 2 Jahre zur Verfügung gestellt
  • es gibt nach jedem Video eine Hausaufgabe.

Meine persönliche Erfahrung mit ANS Rewire

Ich habe mir das Programm vor etwa einem halben Jahr gekauft und jeden Tag fleißig ein Video geschaut. Somit war ich nach etwa 1,5 Monaten fertig mit dem aktiven anschauen des Programms.

Man kann sich natürlich auch mehr Zeit lassen.

Die Videos fand ich gut verständlich und Dan Neuffer sehr sympathisch, was ich recht wichtig finde, wenn man sich vornimmt, sich alle Videos anzuschauen und kontinuierlich mit dem Material zu arbeiten.

Das Beste daran: Es hat mir viel Spaß bereitet. Ich hatte jeden Tag die Aufgabe, das heutige Video zu schauen und die dazugehörige kleine Hausaufgabe zu erledigen. Das hat mir Struktur gegeben und ich wusste, ich tue etwas Gutes für mich.

Das konnte ich aus dem Programm mitnehmen:

  • Fachwissen über ME/CFS
  • Entspannungstechniken, die ich heute noch anwende
  • Motivation, nicht aufzugeben
  • eine ganze Liste an Dingen, die ich täglich tun kann, die helfen ein gesünderes und besseres Leben in Bezug auf ME/CFS zu führen
  • das Wissen, dass es möglich ist, zu heilen!

Es ist sehr viel was es umzusetzen gilt und beinhaltet neue Strategien, die man sich aneignen muss, wenn man dem Programm streng folgt. Das ist nicht einfach, und erfordert viel Disziplin und eine Änderung seines Alltags und seiner Gewohnheiten.

Ich bin immer noch im Prozess, mehr Inhalte vom Programm umzusetzen und täglich anzuwenden.

Bisher hat es mir dabei geholfen, besser mit der Erkrankung umgehen zu können, aber mein Zustand schwankt immer noch sehr und ich konnte leider keine dauerhafte körperliche Verbesserung feststellen.

Von mir gibt es trotzdem eine klare Empfehlung!

Ich möchte die Dinge, die ich durch ANS Rewire dazugelernt habe, nicht missen!

Jeder ist anders und du kannst dir viele Erfolgs- aber auch Misserfolgsgeschichten zu dem Programm online durchlesen.

Mein Rat: Schau dir auf jeden Fall die kostenlosen Einführungsvideos an. Danach kannst du selbst gut entscheiden, ob dieses Programm etwas für dich ist oder nicht.

Vor- und Nachteile des Programms

+++
Das ANS Rewire ist ein Programm, welches insbesondere für Frischlinge in der Materie viel wertvolle Information liefert.

+++
Uns werden genaue Schritte aufzeigt, die wir gehen können, um unserem Körper zu helfen, wieder ins Gleichgewicht zu kommen und die Krankheit ME/CFS zu besiegen.

+++
Dan Neuffer war selbst betroffen und daher können wir viel von ihm lernen

++ – –
Verglichen zu einem persönlichen Coaching, ist das Programm erschwinglich, trotzdem sind 271 Euro viel Geld, insbesondere für uns Betroffene, die meist nicht mehr oder nur noch eingeschränkt arbeiten können.

– – –
Es ist nicht für schwere ME/CFS Fälle geeignet, die nicht die Kapazitäten haben, einem 45 Minuten langem Video konzentriert zu folgen.

ANS Rewire ist kein Wunderheilmittel und niemand kann versprechen, dass es wirkt. Oder wann es wirkt.

Aber es liefert uns Wissen, Ideen, konkrete Handlungsschritte und Inspiration.

Die Krankheit ME/CFS zu haben, ist wie ein ungelöstes Puzzle, welches komplett durcheinander gewürfelt ist und wo gewisse Teile fehlen.

Das Puzzle eines jeden Betroffenen sieht ein wenig anders aus.

ANS Rewire kann eine große Hilfe sein, um einige dieser wichtigen Puzzleteile an der richtigen Stelle neu einzufügen.

Hier findest du mehr Informationen zu ANS Rewire.

Hast du selbst Erfahrungen mit ANS Rewire gemacht? Oder welche Fragen hast du noch zu dem Programm?

Schreibe uns doch gerne in den Kommentaren.


Disclaimer: Auf dieser Webseite stellen wir alle möglichen Therapien und (in Zukunft auch mehr) Selbsthilfe-Programme vor. Wir möchten dabei bewusst neutral bleiben und überlassen die Verantwortung bei den Lesern, welche Impulse oder Empfehlungen sie aufgreifen.

Danke fürs Teilen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.